Erbrecht

Das Erbrecht ist als subjektives Recht das Grundrecht, Verfügungen über das
Eigentum oder anderer veräußerbarer Rechte zum Eintritt des eigenen Todes
hin zu regeln und andererseits auch Begünstigter solcher Verfügungen zu
werden (zu"erben"). Der Begriff Erbrecht bezeichnet im objektiven Sinn auch
die Rechtsnormen, die sich mit dem Übergang des Vermögens einer Person
(Erblasser) bei ihrem Tod auf eine oder mehrere andere Personen befassen.
Inhaltsverzeichnis
1 Rechtliche Situation in Deutschland

  • 1.1 Verfassungsgebot
  • 1.2 Bürgerliches Recht
    • 1.2.1 Gesetzliche Erbfolge
    • 1.2.1.1 Das Erbrecht des Ehegatten
    • 1.2.1.2 Hausstand
    • 1.2.1.3 Kosten der Bestattung und Grabpflege
  • 1.2.2 Verfügung von Todes wegen
  • 1.2.3 Weiterer möglicher Inhalt einer Verfügung von Todes wegen
    • 1.2.3.1 Vermächtnis
    • 1.2.3.2 Auflage
    • 1.2.3.3 Vollstreckung des Testaments
  • 1.3 Erbschein
  • 1.4 Besondere Regelungen
    • 1.4.1 Erbunwürdigkeit
    • 1.4.2 Annahme und Ausschlagung
    • 1.4.3 Erb- und Pflichtteilsverzicht
    • 1.4.4 Kauf eines Erbteils
    • 1.4.5 Erbschaftsteuer